Willkommen
    in der Ortsgemeinde  Rehe im Westerwald

Aktuelles

  • Historischer Dorfplatz

    Historischer Dorfplatz

    Vom Büblein auf dem Eis

    Friedrich Güll (1812-1879) 

    Gefroren hat es heuer 
    noch gar kein festes Eis. 
    Das Büblein steht am Weiher 
    und spricht zu sich ganz leis: 
    »Ich will es einmal wagen, 
    das Eis, es muß doch tragen. 
    Wer weiß!«

    Das Büblein stampft und hacket 
    mit seinem Stiefelein. 
    Das Eis auf einmal knacket, 
    und krach! schon bricht's hinein. 
    Das Büblein platscht und krabbelt, 
    als wie ein Krebs und zappelt 
    mit Arm und Bein.

    »O helft, ich muß versinken 
    in lauter Eis und Schnee! 
    O helft, ich muß ertrinken 
    im tiefen, tiefen See!« 
    Wär' nicht ein Mann gekommen – 
    der sich ein Herz genommen, 
    o weh!

    Der packt es bei dem Schopfe 
    und zieht es dann heraus, 
    vom Fuße bis zum Kopfe 
    wie eine Wassermaus. 
    Das Büblein hat getropfet, 
    der Vater hat's geklopfet 
    zu Haus.

Wintersport

 

Rund um Rehe besteht, bei geeigneter Witterung, auf vielen Kilometern bestens gespurter Loipen die Möglichkeit zum Ski-Langlaufen. Die Streckenverläufe findet man auf dieser Übersichtskarte oder in erweiterter Version und als Flyer bei der Tourist-Info Rennerod.

Auf den nahegelegenen Pisten am Salzburger Kopf und am Höllkopf sind bei guten Schneeverhältnissen Ski-Abfahrt (Liftbetrieb), Snowboarden, Rodeln und Snowtuben möglich.

Diese Webcams zeigen aktuelle Bilder vom Wetter im Hohen Westerwald:

Skilift Salzburger Kopf

Segelclubgelände Krombachtalsperre

 

Archiv der Ortsgemeinde Rehe

 

Das Archiv der Ortsgemeinde Rehe ist sehr umfangreich und enthält einige recht alte und seltene Dokumente. So sind zum Beispiel Stockbücher und Brandbücher mit Eigentums- und Lageverzeichnissen ab 1850 noch in gutem bis sehr gutem Zustand erhalten. Auch die zweibändige Schulchronik, mit ersten Eintragungen aus dem Jahre 1826, befindet sich wieder hier vor Ort.