Willkommen
    in der Ortsgemeinde  Rehe im Westerwald

Aktuelles

  • Historischer Dorfplatz

    Historischer Dorfplatz

    Auf der Rückseite der Einweihungstafel im Betsaal in der Alten Schule in Rehe soll sich folgender Text befinden:

    "Den Monath Juny und July 1796 haben die Frantzosen dieses abgerissen und das gantze Gottes Haus verunnigert, die schwartze Tücher gestohlen. Das gantze Dorf ausgeplündert, die gantze Herde Vieh weggenommen, die Frucht weggenommen. Vorerst haben die Kayserlichen die Fluhrfelder belagert und verwüstet, die Wälder abgehauen und Kanonen darauf gestellt. Die Leute sind all geflüchtet an den Dörfern hinaus, mit lauter waynenden Augen und keine Kirche wird mehr gehalten.  Aufgesetzt den Monath July von Johann Jacob Goebel zu Rehe 1796"

    Quelle: Chronik von Heinz Michel

     

Wintersport

 

Rund um Rehe besteht, bei geeigneter Witterung, auf vielen Kilometern bestens gespurter Loipen die Möglichkeit zum Ski-Langlauf. Die Streckenverläufe findet man bei der Tourist-Info Rennerod.

Auf den nahegelegenen Pisten am Salzburger Kopf und am Höllkopf sind bei guten Schneeverhältnissen Ski-Abfahrt (Liftbetrieb), Snowboarden, Rodeln und Snowtuben möglich.

 

Busverbindung nach Herborn wiederbelebt

 

Zum Fahrplanwechsel am 10.Dezember 2017 tritt ein neues Angebotskonzept des RMV in Kraft.

Unter anderem wird die Buslinie 520 die seit vielen Jahren unterbrochene Verbindung in das benachbarte Hessen wieder aufnehmen. Es ist geplant mit etlichen Verbindungen täglich die Überquerung der Landesgrenze mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu ermöglichen und von Rennerod über Rehe und Mademühlen nach Herborn und zurück zu gelangen.

Fahrplan